Schlagwort-Archiv: Shoji Tür

Shoji-Türen – japanische Schiebetüren nach Maß

Was sind Shoji?

Shoji sind Holzrahmen, die mit Papier bespannt werden und als Schieberahmen an den Fenstern im japanischen Haus eingebaut werden. In Japan haben Shoji die Funktion eines Sichtschutzes am Fenster oder werden als Raumteiler genutzt. Ziel ist u. a. auch die Reduzierung der Zugluft und einer Wärme- und Schallisolierung. In Europa sind Shoji als japanische Türen bekannt geworden. Diese finden ihre Verwendung als Raumteiler, als Türen in Schränken, in Kommoden, als Trennwände und in Regalen.

Shoji-Türen nach Maß by Inlignum Möbel

Die Inlignum Shoji-Türen werden individuell für den Kunden maßgefertigt. Hier hat man die Wahl zuerst bei einer Vielzahl von Massivhölzern; Fichte, Kiefer, Buche, Ahorn, Birke, Eiche, Erle, Kirschbaum und Nussbaum. Aber auch das Design der Shoji-Türen kann der Kunde bei Inlignum Möbel selbst bestimmen. Die Aufteilung der Felder können frei gewählt werden. Die graphische Bauweise und die Lichtdurchlässigkeit schaffen eine ruhige und helle Atmosphäre auch in kleinen Räumen. Dienen die Türen als Raumteiler und sind von beiden Seiten sichtbar, kann auch ein doppelter Rahmen gebaut werden.

Probieren Sie es aus – Konfigurieren Sie Ihre Shoji-Trennwand oder einen Schrank nach Maß mit Shoji-Schiebetüren.

Shoji-Türen aus Madoca-Papier

Madoca Shoji-Türen Shoji-Türen aus Madoca Papier

Wir bespannen unsere Shoji-Türen mit Madoca Papier. Das Japanpapier ist speziell für den europäischen Raum entwickelt worden. Madoca besteht aus zwei dünnen Blättern Shojipapier und einer Mittellage aus Kunststoff, die das Material fast unzerreißbar macht. Einige Sorten sind zusätzlich mit einer dünnen Imprägnierung versehen, die sich feucht abwischen lässt. Grundstoffe sind zum größten Teil Pflanzenfasern: ausgesuchte Kozo-Fasern, Zellstoff und Viskose. Madoco stellt mit seiner natürlichen Oberfläche eine gelungene Verbindung aus japanischer handwerklicher Papiertradition und moderner Technologie dar.

Shoji-Türen mit Glasfüllungen

Shoji-Türen mit Glasfüllungen

Es besteht auch die Möglichkeit die Shoji-Türen mit einem farbigen Lacobel Glas herzustellen. Shoji-Türen mit Lacobel-Glasfüllungen
Bei dieser Bauweise können wir eine Vielzahl an farbigen Akzenten anbieten. Die Wirkung, Massivholz und Glas zu vereinen, gibt jeden Raum einen ganz neuen Flair.

Technik beim Einbau der japanischen Schiebetüren

Die Shoji-Türen können sowohl als Klapp-/ Drehtür, oder als Schiebetüren eingesetzt werden. Die japanischen Schiebetüren sind oben gelagert und unten geführt. Es werden spezielle Rollen in den unteren Bereich der Schiebetür eingefräst. Die hochwertigen Rollen die auf Alu V-Schienen, oder Alu Flachschienen laufen, lassen die Shoji-Türen extrem leicht laufen. Man kann die japanische Tür ( Wirklich ) mit dem kleinen Finger bewegen. Wir freuen uns immer wieder unseren Kunden dies vorzuführen.

Shoji-Türen nach Maß planen

Wir planen mit Ihnen gerne gemeinsam in unseren Möbelgeschäften Ihre individuelle Einrichtung mit einem japanischen Flair. Haben Sie bereits Ideen? Diese können Sie uns gerne an info@inlignum-moebel.de mailen und wir können Ihnen schon vorab ein Angebot erstellen.
Gerne besuchen wir Sie auch zu einem Beratungsgespräch und zu einem Aufmass zu Hause.

Japanische Schiebetür – Shoji

Warum nicht mal was Neues? Ob als Raumteiler oder Tür vom Kleiderschrank – Shoji Türen liegen voll im Trend. In diesem Fall haben wir die Shoji-Tür nach Wunsch mit Milchglas gebaut.Kleiderschrank copy

Sie wollen einen Shoji-Rahmen nach Maß kaufen?

Kontaktieren Sie uns!